• Zielgruppen
  • Suche
 

Lehre und Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Literatur und Naturwissenschaften

  • Verbrechensdarstellung in der Frühen Neuzeit

  •  Berliner Aufklärung

  •  Editionen verschollener Texte

Meteore

METEORE: Der Titel dieser Biographienreihe geht auf Goethes Wort über den Dichter Lenz als »vorübergehendes Meteor« zurück. Porträtiert werden Köpfe des 17. bis 21. Jahrhunderts, die am literarischen Himmel zwar sichtbar sind, deren Laufbahn bisher aber noch nicht eingehender beschrieben wurde. Jeder Band untersucht also eine im Prozess der Kanonisierung etwas übergangene Figur, die »wie ein einsames Meteor durch die Nacht der Allgemeinheit strahle« (Malwida von Meysenbug). Alle Autoren-bücher verbinden dabei Lebensgeschichte mit Werkdarstellungen und –analysen. Grundlage ist der aktuelle wissenschaftliche Kenntnisstand, editorisch wie interpretatorisch. Knapp und präzise richten sich die illustrierten Biographien an Studierende, Lehrende sowie die interessierte Öffentlichkeit – zur soliden Orientierung über Schriftsteller und Schriftstellerinnen, die bislang durch kein Autorenbuch gewürdigt wurden.

Die Herausgeber Alexander Košenina, Nikola Roßbach und Franziska Schößler vertreten das Fachgebiet der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft an den Universitäten Hannover, Kassel und Trier und sind durch zahlreiche Publikationen zur Literatur- und Kulturgeschichte des 17. – 21. Jahrhunderts ausgewiesen.

Die Meteore erscheinen im Wehrhahn Verlag Hannover. 2010 startet die Reihe mit Bänden zu: Christian Fürchtegott Gellert, Johann Heinrich Merck, Johann Karl Wezel, Marie von Ebner-Eschenbach, Ferdinand Raimund, Hilde Domin.