Prof. Dr. Matthias Lorenz

Prof. Dr. Matthias Lorenz
Professorinnen und Professoren
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
409
Prof. Dr. Matthias Lorenz
Professorinnen und Professoren
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
409

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

  • Deutsche, österreichische und schweizerische Gegenwartsliteratur, literarische Wertung und Literaturkritik
  • Literarisches und filmisches Erzählen, Intertextualität und Intermedialität
  • Vergleichende Literaturwissenschaft und interkulturelle Germanistik
  • Literatur und Politik im 20. und 21. Jahrhundert (u.a. Antisemitismus- und Zensurforschung, Gruppe 47, Popliteratur)
  • Postkoloniale Studien und die literarische (De)Konstruktion von Identität und Alterität
  • Erinnerungskultur und Literatur als Medium kollektiver Gedächtnisbildung

LEBENSLAUF

  • Beruflicher Werdegang

    2020
    Ruf auf die W3-Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Komparatistik an der LUH

    2019/2020
    Junior Fellow am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

    2018
    Ernennung zum Extraordinary Professor der Stellenbosch University, SA

    2018
    Vertretung einer Professur für Neuere deutsche Literatur an der Univer­sität Bern (Ordinariat Barbara Mahlmann-Bauer)

    2012
    Ruf auf die Assistenzprofessur für Gegenwartsliteratur am Institut für Germanistik der Universität Bern

    2010
    Ludwig Hirschfeld-Mack-Gastprofessor für German Studies an der University of Western Australia, Perth

    2009/2010
    Vertretung einer W2-Professur für "Neuere Deutsche Literatur und ihre Didaktik" am Institut für deutsche Sprache und Literatur der TU Dortmund

    2006 - 2011
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Germanistische Literaturwissen­schaft und Literaturdidaktik an der Universität Bielefeld (Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal)

    2000 - 2005
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Studiengebiet "Sprache und Kommunikation" für "Literarische Kulturen" und "Medienkultur" am Fachbereich Kulturwissenschaften der Universität Lüneburg (Prof. Dr. Peter Stein)

  • Ausbildung

    2016
    Verleihung der Venia Docendi für Neuere Deutsche Literatur durch die Universität Bern

    2015
    Erfolgreiche Zwischenevaluation der Tätigkeit als Assistenzprofessor für Gegenwartsliteratur an der Universität Bern

    2004
    Promotion an der Universität Lüneburg

    1995 - 2000
    Studium der Kulturwissenschaften in Leipzig und Lüneburg

  • Auszeichnungen und Stipendien

    2019/2020
    Aufnahme als Junior Fellow am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg in Greifswald

    2009
    Auszeichnung mit dem "Karl Peter Grotemeyer-Preis für heraus­ragende Leistungen und besonderes Engagement in der Lehre" der Universität Bielefeld

    2005
    Im Oktober Wahl von "Auschwitz drängt uns auf einen Fleck" auf Platz 2 der Sachbuch-Bestenliste von Süddeutscher Zeitung und NDR; zugleich "Buch des Monats" in konkret und Literaturen

    2004
    Verleihung des Kulturpreises der Universität Lüneburg für die Dissertation

  • Publikationen
  • Forschungsprojekte
    • "Doing Memory" über die Erinnerung rechter Gewalt in Rostock, Athen, Oslo und London (VolkswagenStiftung 2018-20, zus. mit Prof. Tanja Thomas, Tübingen, und Prof. Fabian Virchow, Düsseldorf)
    • "Werkbiografie Wolfgang Herrndorf" (Fellowship am Alfried Krupp-Wissenschaftskolleg Greifswald 2019/20)
    • ",Christian Kracht‘ als Herausforderung für die literarische Öffentlichkeit. Diskursstörungen und Werkzusammenhang" (06/2015 - 05/2018)
    • "Biografie- und generationengeschichtliche Brüche und Kontinuitäten in literarischen Texten von Autoren der Gruppe 47" (04/2014 - 03/2018)
  • Tagungen
    • Workshops im Rahmen des Projekts "Doing Memory" in Athen, Oslo und London (2019/20), zusammen mit Prof. Tanja Thomas, Tübingen, und Prof. Fabian Virchow, Düsseldorf
    • "Erinnerung rechter Gewalttaten im deutschsprachigen Raum in den erzählenden Künsten" am 13./14. Dezember 2018 an der Universität Bern.
      Tagungsprogramm
    • "Kleists Anekdoten – Zur Größe der kleinen Formen" am 12./13. März 2018 im Kleist-Museum Frankfurt/Oder zus. mit Thomas Nehrlich, Bern (erschienen im Kleist-Jahrbuch 2019).
      Tagungsprogramm
    • "Doing memory and right-wing violence in mediated public spheres", zusammen mit Prof. Dr. Tanja Thomas, Tübingen, Prof. Dr. Fabian Virchow, Düsseldorf, und Prof. Dr. Gabriele Fischer, Esslingen, am 16. Oktober 2017 an der Universität Tübingen.
      Tagungsprogramm
    • "Wolfgang Herrndorf - Werke und Zusammenhänge" am 18. Mai 2017 am Institut für Germanistik der Universität Bern.
      Tagungsankündigung H-Germanistik Online 06.01.2017
    • "Jenseits des Unbehagens. Christian Kracht revisited" zusammen mit MA Christine Riniker, Universität Bern; am Institut für Germanistik, Universität Bern (13.-15.10.2016).
      Tagungsankündigung H-Germanistik Online 08.04.2016
      Tagungsprogramm
      Tagungsbericht H-Germanistik Online 15.11.2016
    • "Pazifik-Literatur um 1800/um 2000" zusammen mit Dr. Johannes Görbert, Freie Universität Berlin, und MA Christine Riniker, Universität Bern; am Institut für Germanistik, Universität Bern (12.-13.03.2016).
      Tagungsankündigung H-Net-Online 17.02.2016
      Tagungsankündigung H-Soz-Kult 20.01.2016
    • Workshop für Promovierende "Zur Renaissance kontextualisierender literaturwissenschaftlicher Methoden" zusammen mit MA Nicole Weber und MA Jennifer Bigelow, Universität Bern. Es diskutieren: Prof. Dr. Stephanie Waldow (Universität Augsburg), Prof. Jörg Döring (Universität Siegen), Prof. Dr. Stephan Braese (RWTH Aachen) und Prof. Dr. Dr. h. c. Aleida Assmann (Universtität Konstanz); am Institut für Germanistik, Universität Bern (11.-13.09. und 30.10.2015).
    • "Jean Genet und Deutschland - Symposium zum 100. Geburtstag" zusammen mit Prof. Oliver Lubrich am Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Freie Universität Berlin (10.-12.12.2010).
      Tagungsankündigung Tagesspiegel 09.12.2010
      Tagungsbericht F.A.Z. 15.12.2010
    • "WendeJahr 1959? Brüche und Kontinuitäten in der deutschen Nachkriegsliteratur" zusammen mit Dr. Maurizio Pirro, Università degli Studi di Bari, am ZiF-Zentrum für interdisziplinäre Forschung (Center for Interdisciplinary Research, University of Bielefeld) (21.-24.02.2010).
    • Workshop "Transmediale Untersuchungen zum Literarischen Antisemitismus" an der Universität Bielefeld (21.09.2009). (Die Beiträge sind unter dem Titel "Judenklischees verfremden" als Schwerpunktthema der Zeitschrift "Kulturrevolution", Heft 1/2010, S. 30-52, erschienen.)
    • Ringvorlesung "Didaktik filmischen Erzählens" im Sommersemester 2009 (aktualisiertes Programm)
    • Podiumsveranstaltung "Die Zukunft der Erinnerung" zusammen mit Torben Fischer (Leuphana-Univ. Lüneburg) im Heinrich-Heine-Haus Lüneburg anlässlich der Herausgabe des "Lexikons der 'Vergangenheitsbewältigung' in Deutschland". Es diskutieren: Sigrid Löffler (Hrsg. "Literaturen", Berlin), Prof. Dr. Micha Brumlik (Univ. Frankfurt a.M.) und Dr. Christian Gudehus (KWI Essen) (22.10.2008).
    • "Political Correctness: Aufforderung zur Toleranz oder Selbstzensur? Geschichte und Aktualität eines kulturellen Phänomens" usammen mit Dr. Nicole Colin (Univ. Bielefeld), Dr. Joachim Umlauf (Goethe Institut Amsterdam), Dr. Stefan Vogt (Duitsland lnstituut Univ. Amsterdam) und Dr. David Barnouw (Nederlands lnstituut voor Oorlogsdocumentatie) (11.-13.12.2008).
    • "Literarischer Antisemitismus nach Auschwitz? Zum Problem judenfeindlicher Codierungen in der deutschsprachigen Literatur seit 1945" zusammen mit Prof. Dr. Klaus-Michael Bogdal (Univ. Bielefeld) und Dr. habil. Klaus Holz (Ev. Studienwerk Villigst), ZiF-Zentrum für interdisziplinäre Forschung (31.01.-03.02.2007). Tagungsberichte: F.A.Z. (06.02.2007); Frankfurter Rundschau (06.02.2007); DIE ZEIT (7/2007); h-soz-u-kult (04.04.2007). Weiterer Artikel in der Welt (04.11.2007).
    •  "Nach den Bildern – Künstlerische, mediale und intellektuelle Narrative des 11. September 2001", mit Prof. Russell B. West-Pavlov vom Institut für Englische Philologie am 23. und 24.07.2004 an der FU Berlin.
      Tagungsprogramm Seite 1
      Tagungsprogramm Seite 2
    • Wissenschaftliches Symposium mit angeschlossener Filmreihe "DOGMA 95 – Eine Retrospektive" am 23.06.2002 an der Universität Lüneburg.
  • Betreute Promotionen

    Erstbetreuer M. Lorenz

    Jennifer Bigelow, Bern: „Die ‚Gewißheit einer unaustilgbaren Lebensschuld‘. Erinnerungsdiskurse und Identitätskonstruktionen in der Literatur der Gruppe 47“ (abgeschlossen)

    Erstbetreuer M. Lorenz

    Nicole Weber, Bern: „Die moralische Instanz der Nation? Wertvorstellungen und Zugehörigkeiten in den literarischen Texten der Gruppe 47“ (abgeschlossen)

    Erstbetreuer M. Lorenz

    Christine Riniker, Bern: „Poetik der Störung. ‚Christian Kracht‘ als Herausforderung für die literarische Öffentlichkeit“ (abgeschlossen)

    Erstbetreuer M. Lorenz

    Selina Wüthrich, Bern: „Fagin, ‚an infernal, rich, plundering, thundering, old Jew‘. Antisemitismus in der deutschen Rezeption von Charles Dickens’ ‚Oliver Twist‘“ (Abschluss 2020)

    Erstbetreuer Joseph Vogl

    Sebastian Schweer, HU Berlin: „Subalterne Erinnerungskulturen im deutschsprachigen Gegenwartsroman nach 1989“ (laufend)

    Erstbetreuer Markus Winkler

    Moritz Wagner, Genf: „Babylon – Mallorca. Figurationen des Komischen im deutschsprachigen Exilroman“ (abgeschlossen)

    Erstbetreuer Dieter Heimböckel

    Daliah Kentges, Luxembourg: „Andere Ordnungen: heterotope Räume in Christian Krachts Romanen“ (abgeschlossen)

    Erstbetreuer Oliver Lubrich

    Michael Strobl, Bern: „William L. Shirers Zeitzeugenschaft in NS-Deutschland: Manipulationen und Rezyklierungen 1940–1990“ (abgeschlossen)

    Erstbetreuer Yahya Elsaghe

    Lukas Felix Schmid, Bern: „‚Stellen […], die mich beschämen‘. Identität und Alterität in Max Frischs frühem Erzählwerk“ (abgeschlossen)

    Erstbetreuer Yahya Elsaghe

    Serena Failla, Bern: „Matriarchatsphantasien in Hermann Hesses Prosa“ (abgeschlossen)

  • Mitgliedschaften und Ämter
    • Vorstandsmitglied des Deutschen Seminars
    • Extraordinary Professor der Stellenbosch University, SA  
    • Mitglied der "Eidgenössischen Jury für Literatur"
    • Schweizerische Akademische Gesellschaft für Germanistik
    • Deutscher Germanistenverband
    • Gesellschaft für interkulturelle Germanistik
    • Gutachter für den Schweizerischen Nationalfonds SNF und das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft BMWFW Austria, diverse Studienwerke und Stiftungen
    • Gutachter für peer reviewed journals, u.a. Acta Germanica und Zeitschrift für interkulturelle Germanistik