• Zielgruppen
  • Suche
 

Funktionale Grammatik

Schlobinski, Peter (1992). Funktionale Grammatik und Sprachbeschreibung. Eine Untersuchung zum gesprochenen Deutsch sowie zum Chinesischen.

Inhalt

1.1 Sprachbeschreibung
1.1.1 Sprachliche Universalien: Universelle Gesetzmäßigkeiten oder unzulässige Verallgemeinerungen?

1.2 Sprache und Kommunikation
1.2.1 Sprachsystem und Sprechhandlungssystem
1.2.2 Sprachstrukturen und Strukturbeschreibung

2.1 Konstituentenstruktur

2.2 Markierungsstruktur

2.3 Relationale Komponente
2.3.1 Valenz, Prädikat, Argumente und thematische Rollen
2.3.2 Syntaktische und semantische Relationen

2.4 Topik und Fokus
2.4.1 Topik als given / known Information
2.4.2 Topik als Ausgangspunkt des Satzes
2.4.3 Topik als der Satzteil, über den etwas ausgesagt wird
2.4.4 Topik als Baustein der „kommunikativen Dynamik" und Topikkontinuierung
2.4.5 Fokus / Fokussierung

2.5 Diskurs- und Textstrukturen

2.6 Was ist ein Satz?

2.7 Zusammenfassung

3.1 Subjekt- und Objektrelation
3.1.1 Subjektrelation
3.1.2 Objekte und Prädikativ

3.2 Subjekte und Objekte in indirekten Relationen
3.2.1 Serialisierungen und Parallelstrukturiertheit
3.2.2 Adjazenzkonstruktionen
3.2.3 Kopulakonstruktionen

3.3 Zusammenfassung 165

4.1 Struktur und Funktion des Passivs

4.2 Über das sogenannte Rezipientenpassiv
4.2.1 Korpusanalyse zu kriegen/bekommen/erhalten-Konstruktionen

4.3 Zusammenfassung

5.1 Eingebettete daß-Sätze

5.2 Pseudo-eingebettete, nicht-eingebettete und indirekt eingebettete daß-Sätze
5.2.1 daß-Sätze als Adjazenzkonstruktionen im gesprächstherapeutischen Diskurs

5.3 Zusammenfassung

6.1 Explizite und implizite Kontrastfunktion
6.1.1 Raum- und Zeitkontrast
6.1.2 Personenwechsel
6.1.2 Kontrast von Objekten
6.1.3 Handlungs-, Zustands- und Eigenschaftskontrast
6.1.4 Kontrast auf der Folie von Implikaturen

6.2 Funktionen von aber im Rahmen von Thematisierung und Themasteuerung
6.2.1 Themainitiierung und Themawechsel
6.2.2 Thematische Wiederaufnahme
6.2.3 Themakontinuierung
6.2.4 Summarizer

6.3 Konversationelle Aspekte: aber als gesprächsstrukturierendes und gesprächssteuerndes Element
6.3.1 Turngetter-Funktion
6.3.2 aber in Frage-Antwort-Sequenzen
6.3.3 Adressierung

6.4 aber als Sprechhandlungsmarker von Einwänden (Disagreement)

6.5 Restriktiver Gebrauch

6.6 aber als intensivierende Partikel

6.7 Zusammenfassung

7.1 Struktur und Funktion von weil im Diskurs
7.1.1 weil in Verbzweitsätzen

7.2 Konkurrenzformen da und denn

7.3 Zusammenfassung

 

zurück zu Publikationen