• Zielgruppen
  • Suche
 

Vita

Lebenslauf

  • Studium der Philosophie, Germanistik, Sport (Staatsexamen) und Psychologie an der Universität Heidelberg
  • Promotion zum Dr. phil. in Germanistischer Linguistik an der Universität Heidelberg (gefördert durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes)
  • Mitarbeit in sprachpsychologischen Forschungsprojekten (DFG), Universität Heidelberg
  • 1985-88 DAAD-Lektorat für Germanistische Sprachwissenschaft an der Aristoteles-Universität Thessaloniki, Griechenland
  • 1988-1993 Geschäftsführender Leiter der Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden
  • 1993-1996 Professur für Sprach- und Kommunikationswissenschaften an der FH Darmstadt
  • Seit 1996 Professur für Linguistik/Deutsch als Fremdsprache an der Leibniz-Universität Hannover

Funktionsämter

2001-2003 Dekan des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften
2003-2004 Prodekan des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften
2011-  Mitglied des Fakultätsrates der Philosophischen Fakultät
Mehrmals Vorstandsmitglied und Geschäftsführender Leiter des Deutschen Seminars, zuletzt 2003-2006

Sonstiges

Externer Gutachter zur Evaluation der Deutschen Abteilung der Aristoteles Universität, Thessaloniki (2006,2007,2008); Gutachtertätigkeit im Rahmen externer Akkreditierungsverfahren; Auswahlausschuss Südeuropa des DAAD 2001-2009; regelmäßige Gutachtertätigkeit für die Studienstiftung des Deutschen Volkes.
Seit 2010 internationaler Referent der Forschungsgruppe CESLIC an der Universität Bologna.


Mehrere Internationale Kooperationen mit europäischen Partneruniversitäten (insbesondere mit Posen, Thessaloniki, Bologna, Milano); Leitung einer Institutspartnerschaft mit Pusan National University, South Korea; Mobilitätsprogramme mit der Changwon University, South Korea.

Forschungsschwerpunkte


Sprache und Kognition, Semantik, Mehrsprachigkeitsforschung, Spracherwerbsforschung, Deutsch als Fremd- und Zweitsprache