• Zielgruppen
  • Suche
 

Masterstudiengang Neuere Deutsche Literaturwissenschaft

Der MA NDL zeichnet sich durch drei Bereiche aus, die ihn von anderen Studienangeboten abgrenzen.  

Literatur, Kultur, Geschichte

Der Schwerpunkt des MA NDL liegt auf der deutschsprachigen Literatur von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Von Barocklyrik, Weimarer Klassik bis zur Graphic Novel, Literaturkritik, Theaterinszenierungen und zu Internetmedien – der Neugier und Erforschung der Literatur sowie Kultur sind keine Grenzen gesetzt. Literaturwissenschaftliche Untersuchungsgegenstände (Epochen, Gattungen, Autor*innen und Themen) und Methoden werden um Fragestellungen, Texte und Theorien aus der Kulturwissenschaft und Wissensgeschichte ergänzt.

Praxisnähe und Selbstorganisation

Das breite Praxisangebot macht den MA NDL zu einem abwechslungsreichen und erfahrungsintensiven Studiengang. Neben einem Praktikum in nationalen oder in internationalen Einrichtungen im Bereich Wissenschaft oder Kultur bereitet der MA NDL auf Berufe in der Wissenschaft sowie im Kultur- und Kommunikationssektor vor. Die selbstorganisierten studentischen Arbeitsgruppen sind fester Teil des Studienverlaufs und fördern die Lust am Text, das eigenständige Denken und das gemeinsame Diskutieren: Studierende können in Eigenregie neue Ideen entwickeln, ihr Forschungsinteresse verfolgen und aktiv Projekte gestalten. Angebote wie diese ermöglichen Ihnen, sich kreativ und praxisnah mit den Studieninhalten auseinanderzusetzen – aber auch persönliche Kontakte zu knüpfen und berufliche Netzwerke aufzubauen. 

Internationalität und Promotion

Der MA NDL bietet nach erfolgreichem Abschluss die Voraussetzung für eine Promotion zum Doktorgrad der Philosophie (Dr. phil.) und damit u.a. den Einstieg in eine wissenschaftliche Laufbahn. Die zahlreichen Kooperationen des Deutschen Seminars mit nationalen sowie internationalen Hochschulen ermöglichen den wissenschaftlichen Austausch, das Knüpfen von Kontakten sowie die frühe Einbindung in aktuelle wissenschaftliche Diskurse.

Literatur, Kultur, Geschichte

Der Schwerpunkt des MA NDL liegt auf der deutschsprachigen Literatur von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Von Barocklyrik, Weimarer Klassik bis zur Graphic Novel, Literaturkritik, Theaterinszenierungen und zu Internetmedien – der Neugier und Erforschung der Literatur sowie Kultur sind keine Grenzen gesetzt. Literaturwissenschaftliche Untersuchungsgegenstände (Epochen, Gattungen, Autor*innen und Themen) und Methoden werden um Fragestellungen, Texte und Theorien aus der Kulturwissenschaft und Wissensgeschichte ergänzt.

Praxisnähe und Selbstorganisation

Das breite Praxisangebot macht den MA NDL zu einem abwechslungsreichen und erfahrungsintensiven Studiengang. Neben einem Praktikum in nationalen oder in internationalen Einrichtungen im Bereich Wissenschaft oder Kultur bereitet der MA NDL auf Berufe in der Wissenschaft sowie im Kultur- und Kommunikationssektor vor. Die selbstorganisierten studentischen Arbeitsgruppen sind fester Teil des Studienverlaufs und fördern die Lust am Text, das eigenständige Denken und das gemeinsame Diskutieren: Studierende können in Eigenregie neue Ideen entwickeln, ihr Forschungsinteresse verfolgen und aktiv Projekte gestalten. Angebote wie diese ermöglichen Ihnen, sich kreativ und praxisnah mit den Studieninhalten auseinanderzusetzen – aber auch persönliche Kontakte zu knüpfen und berufliche Netzwerke aufzubauen. 

Internationalität und Promotion

Der MA NDL bietet nach erfolgreichem Abschluss die Voraussetzung für eine Promotion zum Doktorgrad der Philosophie (Dr. phil.) und damit u.a. den Einstieg in eine wissenschaftliche Laufbahn. Die zahlreichen Kooperationen des Deutschen Seminars mit nationalen sowie internationalen Hochschulen ermöglichen den wissenschaftlichen Austausch, das Knüpfen von Kontakten sowie die frühe Einbindung in aktuelle wissenschaftliche Diskurse.