• Zielgruppen
  • Suche
 

Akademischer Werdegang

ab 10/2016 Promotionstudium an der Leibniz Universität Hannover

04/2016 - 09/2016

Mitglied im  Promotionskolleg Empirische und Angewandte Sprachwissenschaft
2013 - 2015

Master of Arts Angewandte Sprachwissenschaft und

Master of Education (Gym/Ges) (staatsexamensäquivalent) in den Fächern Germanistik, Anglistik/Amerikanistik und Erziehungswissenschaften mit Wahlpflicht Psychologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2009 - 2013 Bachelor of Arts in den Fächern Germanistik und Anglistik/Amerikanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Beruflicher Werdegang

ab 10/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Seminar, Angewandte und Germanistische Linguistik, Leibniz Universität Hannover am Lehrstuhl von Prof. Dr. Gabriele Diewald
10/2016 - 03/2017 Lehrauftrag für Sprachdidaktik an der Westfälischen Wilhelms-Universtität Münster
10/2015 - 09/2016 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Germanistischen Institut, Abteilung Sprachdidaktik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster am Lehrstuhl von Prof. Dr. Klaus-Michael Köpcke
04/2015 - 09/2015 Studentische Hilfskraft am Germanistischen Institut, Abteilung Sprachdidaktik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster am Lehrstuhl von Prof. Dr. Klaus-Michael Köpcke
2013 - 2015 Studentische Hilfskraft im DFG-Projekt "Die Entwicklung der satzinternen Großschreibung im Frühneuhochdeutschen" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Universität Hamburg
2010 - 2011

Lehrkraft im Sprachförderprojekt "Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund" der Stiftung Mercator sowie am Projekt "Chancen der Vielfalt nutzen lernen" des Landes Nordrhein-Westfalen an der Clemenshauptschule in Telgte

Projekte

Arbeitskreis 'Korpuslinguistik' mit Dr. Katharina König, Corinna Lucan, Julia Hübner, Jonas Furchert und Dr. Marc Schutzeichel

Weitere Informationen finden Sie hier.

Interessensschwerpunkte

  • Verbalmorphologie
  • Grammatiktheorie
  • Kategorisierung und Konzeptionalisierung, Prototypikalität
  • Mentale Speicherungs- und Verarbeitungsprozesse
  • Morphologie