• Zielgruppen
  • Suche
 

Projekte im Lehrgebiet Linguistik / Deutsch als Fremd-, Zweit- und Bildungssprache

Umbrüche Gestalten. Sprachenförderung und -bildung als integrale Bestandteile innovativer Lehramtsausbildung in Niedersachsen. Teilprojekt Hannover

Leitung: Prof. Dr. Hans Bickes
http://www.sprachen-bilden-niedersachsen.de/
http://www.umbrueche.uni-hannover.de/

Laufzeit: März 2014 bis Februar 2017; Verlängerung als kooperierendes Verbundmitglied ab 3/2017

Förderung durch: Mercator Institut Köln, LUH, MK.

Bearbeitung/Wissenschaftliche MitarbeiterInnen: Dr. Christine Bickes; Tina Otten (bis ca. 30.9.2016); Janina Schendel (ab 2.2.2016); Kristin Tschernig, Studienrätin Ina Munoz;  Dennis Strömsdörfer (bis 9/2015) / Studienrätin Dr. Ina Baumann  (bis 9/2015).

Details: Im Rahmen des Projekts wird ein strukturiertes und schulformenspezifisches, den gesamten Ausbildungsweg begleitendes obligatorisches Qualifizierungsangebot in den Bereichen Sprachenförderung und Deutsch als Zweitsprache für Lehramtsstudierende aller Fächer konzipiert. Ein Fokus liegt auf der Vermittlung von Kompetenzen zur Ausbildung fächerspezifischer Diskursfähigkeiten.

Die Projektpartnerinnen und -partner entwickeln für ganz Niedersachsen verbindliche Kerninhalte, die für die Strukturen der an den jeweiligen Hochschulen angebotenen Lehramtsstudiengänge adaptiert und dort nachhaltig integriert werden, sowie Konzepte und Materialien für die Beratung und Fort- bzw. Weiterbildung von Hochschullehrerinnen und -lehrern sowie Lehrkräften an Schulen.

Ergebnisse:

Bickes, Christine/Bickes, Hans/Bogner, Andrea/Noack, Christina (eds.) (2016/2017): Sprachsensibler Unterricht in den Fächern der Sekundarstufe I und II. Ein Studienpaket in zwei Bänden. Hannover.
Band I: Christine Bickes (2016): Funktion und Struktur von Bildungs- und Fachsprache. Ein grammatischer Leitfaden, Hannover.
Band II: Tina Otten, Ina Baumann, Janina Behr, Manuel Junge, Zuzana Münch-Manková (2017): Sprachbildung im Fach. Eine kompetenzorientierte Handreichung mit digitalisierten Fortbildungsbausteinen. Unter Mitwirkung von Anne Jäger und Ariane Steuber, Hannover. https://www.sprachbildung.uni-hannover.de/

 Theoria cum praxi: Maßnahme 2: Diversitätssensibilität in der inklusiven Schule. Teilprojekt Sprache und Mehrsprachigkeit (Qualitätsoffensive Lehrerbildung; in Verbindung mit dem Zentrum für Lehrerbildung

Leitung des Teilprojektes:  Prof. Hans Bickes

Laufzeit: August 2015 bis Dezember 2018

Förderung durch: Bundesforschungsministerium über ZfL/LUH

Bearbeitung/Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen: Ariane Steuber;  Jennifer Schilling, Janina Schendel, Hanh Vo Thi, Kristin Tschernig. Koordinierend: Ann-Kathrin Arndt und Dr. Isabel Sievers (beide Zentrum für Lehrerbildung, Forschungscluster Diversität und Inklusion).

Details: Im Teilprojekt werden Lehrbausteine, Fortbildungsbausteine und Supportsysteme für alle Lehramtsstudiengänge entwickelt, die die Rolle von Sprache, Mehrsprachigkeit und Sprachförderung in einer diversitätssensiblen Schule berücksichtigen.

Ergebnisse:

Bickes, C. Bickes, H. (2017):  Durchgängige Sprachbildung und Sprachförderung am Beispiel Niedersachsens. In: Christina Allemann-Ghionda, Gülbeyaz Kula, Laurent Mignon (eds.): Diversität in europäischen Bildungssystemen und in der Lehrer_innenbildung. Frankfurt am Main u.a., 151-168; ISBN 978-3-631-68102-2.

Theoria cum praxi: Maßnahme 3: Didaktisch strukturierte Fachwissenschaft. Teilprojekt Sprachsensibilisierung, Sprachbildung und Sprache in allen Fächern (Qualitätsoffensive Lehrerbildung; in Verbindung mit dem Zentrum für Lehrerbildung)

Leitung des Teilprojektes: Prof. Hans Bickes

Laufzeit: August 2015 bis Dezember 2018

Förderung durch: Bundesforschungsministerium und LUH durch ZfL

Bearbeitung/Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen: Dr. Christine Bickes, Dr. Anne Jäger, Tina Otten, Janina Schendel, Kristin Tschernig. Koordinierend: Dr. Bernhard Sieve (Zentrum für Lehrerbildung; Forschungscluster Didaktische Reflexion und Rekonstruktion)

Details: Im Teilprojekt erfolgt eine Analyse der bildungs- und fachsprachlichen Anteile in unterschiedlichen Fächern der Lehrerbildung. Ein erster Schwerpunkt liegt auf naturwissenschaftlichen Fächern, später folgen weitere Fächer. In enger Kooperation mit dem Projekt Umbrüche gestalten (siehe dort) und beteiligten Fächern werden Materialien, Handreichungen, Unterrichtsbausteine und ein Supportsystem für eine sprachsensible Lehrerbildung entwickelt.

 Ergebnisse sind zum Teil in die Datenbank  https://www.sprachbildung.uni-hannover.de/ eingearbeitet; siehe Projekt „Umbrüche gestalten“ oben.

LeibnizWerkstatt für Geflüchtete und Teilhabe im Kontext von forced migration (in Verbindung mit dem Zentrum für Lehrerbildung, der AG Geflüchtete der LUH und der AG Geflüchtete des Niedersächsischen Verbundes für Lehrerbildung)

Verantwortlich: Prof. Dr. Julia Gillen, Prof. Hans Bickes
https://www.lehrerbildung.uni-hannover.de/2954.html

Förderung durch: Bundesforschungsministerium und LUH durch ZfL

Laufzeit. August 2015 bis Dezember 2018

Bearbeitung/Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Radhika Natarajan

Details: Das Projekt LeibnizWerkstatt wird vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert. Unter der Beteiligung von zahlreichen Instituten, Vereinen und Organisationen innerhalb und außerhalb der Leibniz Universität Hannover wird es vom Zentrum für Lehrerbildung und vom Deutschen Seminar durchgeführt. Ziel ist es, möglichst viele Studierende der Leibniz Universität zu befähigen, Sprachlernunterstützung für Geflüchtete zu leisten. Die Maßnahmen der LeibnizWerkstatt streben darüber hinaus eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Themenbereich forced migration an.

 Finanzkrise und Medienberichterstattung

Leitung: Prof. Dr. Eleni Butulussi Aristoteles Universität Thessaloniki und Prof. Dr. Hans Bickes

Laufzeit: 2010 bis 2015. Projekt ist vorerst abgeschlossen. Bisherige Ergebnisse: siehe unter Details.

Förderung durch: Philosophische Fakultät der Leibniz Universität Hannover/Aristotles Universität Thessaloniki

Bearbeitung: Tina Otten, Laura Chelsea Weymann, Janina Schendel, Dr. Amalia Sdroulia, Alexander Steinhof

Details (Ergebnisse):

  • Bickes, H./Butulussi, E./Otten, T./Schendel, J./Sdroulia, A./Steinhof, A. (2012): Die Dynamik der Konstruktion von Differenz und Feindseligkeit am Beispiel der Finanzkrise Griechenlands: Hört beim Geld die Freundschaft auf? Kritisch-diskursanalytische Untersuchungen der Berichterstattung ausgewählter deutscher und griechischer Medien. München: iudicium Verlag.
  • Schendel, Janina (2012): Milliardenspritzen, taumelnde Krisenstaaten und die Hüterin der deutschen Euros. Der Metapherngebrauch im Diskurs um die Schuldenkrise Griechenlands, in: Institut für deutsche Sprache (Hg.): Sprachreport Heft 3.
  • Bickes, Hans/Otten, Tina (2013): Griechenland und die deutschen Medien. In: Hellenika. Jahrbuch für griechische Kultur und Deutsch-Griechische Beziehungen. Neue Folge 8, 10-36.
  • Bickes, Hans/Otten, Tina, Weymann, Laura (2014): The Financial Crisis in the German and English Press – Metaphorical structures in the media coverage on Greece, Spain and Italy. In: Discourse and Society, Special Issue From Grexit to Grecovery. Volume 25, pp. 423-444. (http://das.sagepub.com/content/25/4.toc).
  • Bickes, Hans/Butulussi, Eleni/Otten, Tina/Schendel, Janina (2014): Globale Krisen der Finanzmärkte als Krisen einer Freundschaft – deutsche und griechische Medienberichterstattung während der Diskussion um europäische Rettungspakete zur Stützung des griechischen Staatshaushaltes, oder: Hört beim Geld die Freundschaft auf? In: Nikolaos Katsaounis/Renate M. Sidiropoulou (Hrsg.): Sprachen und Kulturen in (Inter)Aktion. Teil 2 – Linguistik, Didaktik, Translationswissenschaft. Peter Lang Verlag, Frankfurt a. Main, 325-346.
  • Bickes, Hans/Otten, Tina/Weymann, Laura Chelsea (2014): The Greek Financial Crisis: Discourses of Difference or Solidarity? In: Henk Oonk, Gitsa Kontogiannopoulou-Polydorides, Dirk Lange, Yiouli Papadiamantaki (eds.): Young Europeans in an Era of Crises: Citizenship Education in a New Perspective. Journal of Social Science Education Vol. 13, Number 3, Fall 2014, 113-122. DOI: 10.2390/jsse-v14-i0-1360

ProjektmitarbeiterInnen

Prof. Dr. phil. Hans Bickes
E-Mail
Dr. Christine Bickes
E-Mail
Dr. Anne Jäger
E-Mail
Radhika Natarajan, MA
E-Mail
Tina Otten, MA

Email
Janina Schendel, MA
E-Mail
Jennifer Schilling
E-Mail
Kristin Tschernig
E-Mail
Dipl.-Ing., Dipl.-Berufspäd. Ariane Steuber
E-Mail
Hanh Vo Thi
E-Mail

KoordinatorInnen

Ann-Kathrin Arndt
Forschungscluster Diversität und Inklusion
E-Mail
Dr. Bernhard Sieve
Forschungscluster Didaktische Reflexion und Rekonstruktion
E-Mail
Dr. Isabel Sievers
Forschungscluster Diversität und Inklusion
E-Mail

Studentische Mitarbeiterinnen

  • Maren Wiebusch
  • Marie Hoch
  • Siham Schotemeier
  • Tina Krohn
  • Celina Diroll