ForschungProjekte
Thema Sprache

Thema Sprache - Wissenschaft für den Unterricht

Ziel dieser Reihe ist die Auslotung des wissenschaftlichen Potentials, das eine Beschäftigung mit Sprache in Bezug auf schulische Kontexte hat. Dabei wird zum einen gefragt, wie Anwendungsfelder und Erkenntnisse der wissenschaftlichen Disziplinen Sprachwissenschaft, Sprachlehrforschung und den Sprachdidaktiken gewinnbringend für schulische Ziele in die Unterrichtspraxis übertragen werden können, zum anderen, welche Impulse aus dem Unterricht für die wissenschaftlichen Disziplinen ausgehen könnten.

Das Spektrum möglicher Publikationen erstreckt sich von theoretisch begründeten didaktischen Vorschlägen für Lehreinheiten und programmatischen Überlegungen bis zur empirischen Überprüfung und Auswertung von konkreten Aktivitäten und Programmen.

Die Reihe unterliegt dem doppelt blinden Peer-Review-Verfahren.

Bei Interesse an einer Publikation in der Reihe kontaktieren Sie bitte die Herausgeber/-innen. Fügen Sie bitte zunächst eine ein- bis zweiseitige Zusammenfassung Ihrer Arbeit bei.

Herausgeber/-innen

  • Anja Binanzer (Hannover);  [Band 34- ]
  • Miriam Langlotz (Braunschweig);  [Band 34- ]
  • Verena Wecker (Münster);  [Band 34- ]

  • Lena Heine (Bochum); [Band 1-6]
  • Björn Rothstein (Bochum);  [Band 1-34]

 Beirat [Band 35-  ]

  • Ursula Bredel (Hildesheim)
  • Doreen Bryant  (Tübingen)
  • Nicole Marx (Köln)
  • Anja Müller (Mainz)
  • Iris Rautenberg (Ludwigsburg)
  • Claudia Riemer (Bielefeld)
  • Michael Rödel (München)
  • Björn Rothstein (Bochum)
  • Markus Steinbach (Göttingen)
  • Rosemarie Tracy (Mannheim)
  • Constanze Weth (Luxembourg)

Bände (allesamt: Schneider Verlag Hohengehren)

  • Band 1: Rothstein, Björn (Hg.) (2011): Sprachvergleich in der Schule. 
  • Band 2:  Bryant, Doreen (2012): Lokalisierungsausdrücke im Erst- und Zweitspracherwerb. 
  • Band 3: Peuschel, Kristina (2012): Sprachliche Tätigkeit und Fremdsprachenlernprojekte.
  • Band 4: Müller, Claudia (2012): Kindliche Erzählfertigkeiten und (schrift-)sprachsozialisatorische Einflüsse in der Familie.
  • Band 5: Bleiker, Johanna (2013): Heikle Gespräche unter Kindern.
  • Band 6: Bürgel, Christoph & Dirk Siepmann (Hg.) (2013): Sprachwissenschaft - Fremdsprachendidaktik. 
  • Band 7: Stahns, Ruven (2013): Kognitive Aktivierung im Grammatikunterricht.
  • Band 8: Bredel, Ursula & Claudia Schmellentin (Hg.) (2014): Welche Grammatik braucht der Grammatikunterricht?
  • Band 9: Rödel, Michael (Hg.) (2014):  Deutschunterricht am Gymnasium. Was kann die Sprachwissenschaft leisten?
  • Band 10: Krafft, Andreas (2014):  Zur Entwicklung metasprachlicher Fähigkeiten bei Kindern mit ein- und mehrsprachigem Hintergrund.
  • Band 11: Gehrig, Anna (2014): Wortarten. Ein Vergleich von Schulbuch und Grammatik.
  • Band 12: Averintseva-Klisch, Maria & Corinna Peschel (Hg.) (2014): Aspekte der Informationsstruktur für die Schule.
  • Band 13: Bürgel, Christoph & Dirk Siepmann (Hg.) (2014): Sprachwissenschaft und Fremdsprachenunterricht. 
  • Band 14: Sauerborn, Hanna (2015): Zur Bedeutung der Early Literacy für den Schriftspracherwerb.
  • Band 15: Uhl, Benjamin (2015): Tempus - Narration - Medialität.  
  • Band 16: Gagliardi, Nicoletta (Hg.) (2015): Die deutsche Sprache im Gespräch.
  • Band 17: Osterroth, Andreas (2015): Linguistisch begründete Sprachkritik in der Schule.  
  • Band 18: Betzel, Dirk (2015): Zum weiterführenden Erwerb der satzinternen Großschreibung.
  • Band 19: Wöllstein, Angelika unter Mitarbeit von Saskia Schmadel (Hg.) (2015): Das topologische Modell für die Schule
  • Band 20: Hochstadt, Christiane (2015): Mimetisches Lernen im Grammatikunterricht. 
  • Band 21: Bürgel, Christoph & Dirk Siepmann (Hg.) (2015): Sprachwissenschaft und Fremdsprachendidaktik.  
  • Band 22: Mesch, Birgit & Christina Noack (Hg.) (2016): System, Norm und Gebrauch - drei Seiten einer Medaille? Orthographische Kompetenz und Performanz im Spannungsfeld von System, Norm und Empirie.  
  • Band 23: Dix, Annika (2016): Berichte und Berichten als didaktische Gattung. Eine Textform zwischen Erwerb und schulischer Norm. 
  • Band 24: Stark, Linda (2016): Vorlesen und Präteritum. 
  • Band 25: Schüler, Lisa (2016): Materialgestütztes Schreiben argumentierender Texte. Untersuchungen zu einem neuen wissenschaftspropädeutischen Aufgabenty in der Oberstufe. 
  • Band 26: Ferencik-Lehmkuhl, Daria (2017): Revisionskompetenz fördern in der Sekundarstufe I. Effekte eines Trainings der Revisionsfertigkeiten bei Schülern der 5. und 6. Klasse. 
  • Band 27: Buclut, Necle (2018): Individuelle Rechtschreibentwicklung. Eine Längsschnittsuntersuchung zur Bedeutung von Einflussfaktoren auf die Wortschreibung. 
  • Band 28: Schwinning, Sandra (2018): Sätze verbinden. Eine Interventionsstudie zur Förderung syntaktisch-semantischer Schreibfähigkeiten in der gymnasialen Oberstufe. 
  • Band 29: Binanzer, Anja, Miriam Langlotz & Verena Wecker (Hg.) (2019): Grammatik in Erzählungen - Grammatik für Erzählungen. Erwerbs-, Entwicklungs- und Förderperspektiven. 
  • Band 30: Jagemann, Sarah (2019): Schriftsystematische Professionalität. Eine explorative Studie zur Struktur und Genese des schriftsystematischen Wissens von Lehramtsstudierenden.
  • Band 31: Holder, Friedemann (2019): Wege zum Metaphernverstehen. Ein zeichensystemübergreifender Ansatz zur Didaktik der Metapher mit empirischer Fundierung. 
  • Band 32: Dämmer, Jutta (2019): Grammatisches Fachwissen von Lehramtsstudierenden des Faches Deutsch im Verlauf des ersten Studiensemesters.
  • Band 33: Langlotz, Miriam (Hg.) (2020): Grammatikdidaktik: Theoretische und empirische Zugänge zu sprachlicher Heterogenität.
  • Band 34: Froemel, Steffen (2020): Topologie als Brücke zwischen Linguistik und Schulgrammatik. Das Propädeutische Satztopologiemodell